Kostenerhöhung bei der Tierärztin.

Die Gebühren für tierärztliche Leistungen werden zum 22. November 2022 durch eine „Änderung der Tierärztegebührenordnung“, einer Verordnung des Bundes, erstmalig seit 1999 umfassend geändert, um zu gewährleisten, dass sich neuere medizinische Verfahren in der GOT finden. Die Anpassung der Gebührenordnung war überfällig 2020 wurde vom Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft eine Studie in Auftrag gegeben, die wissenschaftlich fundiert die einzelnen tierärztlichen Leistungen bewerten sollte, um zu gewährleisten, dass die GOT kostendeckend ist. Die neuen Gebühren basieren auf den Ergebnissendieser Studie. Sollte Ihnen der Preis als nicht angemessen vorkommen, bitte ich Sie zu bedenken, dass die Höhe der aktuellen Anpassung noch nicht einmal dem Inflationsausgleich entspricht und dementsprechend äußerst maßvoll ist. Überdies sind die Praxiskosten, die bis zu 75 Prozent desUmsatzes betragen, in weit höherem Maße gestiegen als die Inflationsrate, auch die Entwicklungen im Jahre 2022, die in allen Bereichen des täglichen Lebens zu signifikanten Preissteigerungen geführt haben, sind in diesen Preisen noch nicht einmal berücksichtigt. Denken wir u. a. an gestiegene Kosten für medizinische Geräte, Personal, Versicherungen, Entsorgung und Energie. Die Rolle des/der Tierarztes/Tierärztin als Berater:in zu vorbeugenden Maßnahmen in Nutztierbeständen ist immer anspruchsvoller geworden und muss entsprechend honoriert werden. § 5 der GOT (neu) schreibt vor, dass eine Unterschreitung der einfachen Gebührensätze grundsätzlich nicht zulässig ist. Unsere Praxis ist daher gehalten, ihre Preise entsprechend anzupassen. Wir bitten um Ihr Verständnis!

Sommerferien 2022

Liebe Tierbesitzer, wir machen Sommerferien vom 06.08.2022 bis einschließlich dem 31.08.2022. Im drigenden Fällen bitte an der Notdienst wenden unter: 09001229955 Bitte decken Sie sich rechtzeitig und ausreichend mit Futtermitteln und Medikamenten ein. Wir wünschen allen Tierbesitzern und ihren Tieren einen schönen Sommerferien und sind ab dem 31.08.2022 mit frischen Kräften wieder für Sie da! Ihr Team der Kleintierpraxis im Fischerhaus

Tollwut-Schutz

Wegen der Ankunft vieler ungeimpfter Tiere in Deutschland möchten wir bitten, die Impfpässe Ihrer Tiere zu kontrollieren. Freilaufenden Katzen und alle Hunden sollten einen gültigen Tollwut – Schutz haben. Wenn Sie fragen zum Impfstatus Ihres Tieres haben bitte melden. – Das Team der Kleintierpraxis im Fischerhaus

Intranasaler Zwingerhusten Impfstoff Wieder Verfügbar

Liebe Tierbesitzer, seit kurzer Zeit gibt es einen intranasalen Impfstoff gegen Zwingerhusten. Er ist hochwirksam und war kurz nach der Zulassung gleich wieder vergriffen. Wir  haben jetzt eine neue Charge bekommen, Sie können also Ihre Hunde wieder zusätzlich und zeitlich versetzt zur Injektionsimpfung gegen Zwingerhusten schützen.  

Weihnachtsferien 2021 UPDATE

Sehr geehrte liebe Tierbesitzer/innen Vom 20.12. bis einschließlich 27.12.2021 sind wir in den Weihnachtsferien. Vom 28.12. bis 30.12. werden wir wieder arbeiten, sodass Sie für diese Zeit länger planbare Operationen, wie die Kastration von Hunden und Katzen oder eine Zahn-Operation, planen können. UPDATE: Vom 03.01.2022 bis einschließlich 06.01.2022 haben wir geschlossen. Wir wünschen allen Tierbesitzern frohe Festtage und ein gutes neues Jahr 2022.

Coronaregeln

Liebe Tierbesitzer Da wir betrogen wurden, jemand die 2G Regel unterlaufen hat, viele gefälschte Impfpässe im Umlauf sind und die Fallzahlen steigen müssen Sie leider wieder draußen oder zuhause warten, bis Ihr Tier fertig ist. Das Team der Kleintierpraxis im Fischerhaus

Herbstferien 2021

Unser Praxis-Herbstferien dieses Jahr liegen nicht in den Baden-Württembergischen Herbstferien. Wir werden von 18.10.2021 inkl. 01.11.2021 in den Ferien sein, in den sich ansschließenden Baden-württenbergischen Ferien werden wir wieder arbeiten, sodass Sie für diese Zeit länger planbare Operationen, wie die Kastration von Hunden und Katzen oder eine Zahn-Operation Ihrer Tiere gut in diese Zeit gelegt werden können.

Igel in Not

In diesem Jahr gibt es besonders viele untergewichtige oder verletzte Igel, sodass unsere Auffangstationen überlaufen sind. Sie können gefundene Igel gerne zum medizinischen Check-up oder zu einer Behandlung zu uns bringen. Wir können die Igel allerdings nicht bei uns unterbringen, sodass wir Sie bitten würden, sie bei sich aufzupäppeln bis sie in die Freiheit entlassen werden können. Auch bitten wir um großzügige Spenden, um Narkose/Medikamente/Laboruntersuchungen abdecken zu können.